Hilfe und Versorgung

Tinnitus, Hörschädigung und Hyperakusis - ein Stress-Teufelskreis. Jedes für sich hat bereits genug Stresspotential, um den Betroffenen in eine Stressfalle zu locken.

Hörakustiker können nicht nur mit der Versorgung mit Hörsystemen und Tinnitusgeräten helfen, sondern sie sind auch eine gute erste Anlaufstelle um sich beraten zu lassen. Es gilt: Je mehr man leidet, je mehr Angst einem der Tinnitus macht, desto mehr Stress entsteht und desto belastender und eventuell sogar stärker wird das Symptom. Dieser Teufelskreis muss durchbrochen werdee. Der Hörakustiker kann das Symptom erklären und damit bereits die Angst vor dem Unbekannten nehmen. Denn oft fühlen sich Betroffene richtig gehend ausgeliefert. Dadurch, dass durch die Erklärung der Tinnitus greifbar wird, fühlen sie sich bereits weniger ausgeliefert. Weiterhin berät der Hörakustiker und leitet bei Bedarf weiter an andere Experten.

Durch die Versorgung mit Hörsystemen oder Tinnitusgeräten gehen Hörakustiker dem Tinnitus ebenfalls an den Kragen. Erfolge von einer Minderung von rund 30dB sind keine Einzelfälle.

Der Hörakustiker ist durch seine hochqualitative Ausbildung in der Anamnese, die individuelle Anpassung von Hörgeräten und Tinnitusnoisern, gepaart mit hohem psychologischen Wissen und Feingefühl, der ideale Partner bei der interdisziplinären Behandlung der von Hyperakusis und Tinnitus betroffenen Menschen.